Einsätze 2014



Einsatz 17  10.12.2014

Ein bitterer Tag für unseren Löschzug. Wir mussten tatenlos zusehen wie unser Feuerwehr Gerätehaus ausbrannte. Besten Dank bei unseren Kamaraden aus Göppingen, Faurndau und Bezgenriet für Ihren Einsatz. 


Pressetext des PP Ulm:

Drei ausgebannte Feuerwehrfahrzeuge im Feuerwehrmagazin Jebenhausen sind die Bilanz eines Feuers, das am Mittwochmorgen in der Boller Straße ausbrach. Verletzt wurde niemand. Kurz nach 08.00 Uhr rückten zehn Feuerwehrfahrzeuge mit 55 Mann aus Göppingen und den Wehren aus den angrenzenden Stadtteilen nach Jebenhausen aus, um einen Brand im Feuerwehrmagazin zu bekämpfen. In dem Mehrzweckgebäude sind mehrere Wohnungen und der Polizeiposten Jebenhausen untergebracht. Sie hatten den Brand rasch unter Kontrolle und abgelöscht. Die beiden in den Garagen untergebrachte Lösch- und Tanklöschfahrzeuge und der Mannschaftswagen, wurden wie große Teile der Ausrüstungsgegenstände der Feuerwehrleute aus Jebenhausen, ein Raub der Flammen. Der Schaden wird auf über 250.00 Euro geschätzt. Der Gebäudeschaden wird vermutlich mit 200.000 Euro zu Buche schlagen. Alle Wohnungen und andere Räumlichkeiten in dem Haus sind bewohnbar, darüber machte sich die Verwaltungsspitze der Stadt Göppingen, voran Oberbürgermeister Guido Till und Baubürgermeister Helmut Renftle, vor Ort ein Bild. Die Ortsdurchfahrt von Jebenhausen musste für die Zeit der Lösche- und Aufräumarbeiten gesperrt werden. Der Verkehr konnte ab 10 Uhr wieder durch den Stadtteil rollen. Spezialisten der Kriminaltechnik haben die Arbeit aufgenommen. Die Brandursache steht noch nicht fest.









Einsatz 16  /  21.10.2014, 20:15 Uhr  Abgebrochene Bäume                                                                                 

Um 20:15 Uhr machten mehrere abgbrochene Bäume den Einsatz der Feuerwehr nötig.

Einsatz 15  /  1.10.2014, 10:37 Uhr  Brandmelde Anlage (BMA)                                                                                  

Um 10:37 Uhr löst  die BMA der Klinik am Eichert aus.  Der LZ 5 war mit 8 Mann im Einsatz..

Einsatz 14  /  25.09.2014, 19:41 Uhr  Brandmelde Anlage (BMA)                                                                                  

Um 8:39 Uhr löst  die BMA der Klinik am Eichert aus.  Der LZ 5 war mit 13 Mann im Einsatz..

Einsatz 13 / 18:07.2014, 18:06 Wasser in Wohnung

Einsatz 12 / 8.07.2014, 20:10 Uhr Türöffnung Bollerstraße

Einsatz 11 /  4.06.2014,15:18 Brand in Bollerstraße

Einsatz 10 / 1.05.2014, 9:10 Uhr  Brandmeldeanlage hat Alarm ausgelöst.

Einsatz 9  /  28.04.2014, 18:15 Uhr Ölspur am  Holzkreuz

Einsatz 8  /  24.04.2014, 22:12 Uhr  Wasser in Wohnung

Einsatz 7  /  4.04.2014, 15:20 Uhr  Wohnungsbrand in der Bollerstraße.

um 15.20 wurde die Feuerwehr in die Bollerstraße gerufen. Eine Wohnzimmer in dem ein Fernsehgerät in Brand geraden war, löste einen Wohnungsbrand aus. Das Wohnzimmer und ein ein angrenzendes Zimmer wurde vollständig zerstört. Die Boller Straße war für                  ca. 50 Minuten vollständig gesperrt. Anschließend wurde die Fahrbahn Richtung Bezgenried frei gegeben. Der Feuerwehr Löschzug Jebenhausen war mit einem Löschfahrzeug (LF) und Tanklöschfahrzeug  (TLF) im Einsatz. Aus Göppingen war der Einsatzleitwagen (ELW), Hilfeleistungs - Löschfahrzeug (HLF), Drehleiter (DLK) sowie Schlauchtransportwagen (STW) vor Ort.

  




Einsatz 6  /  2.04.2014, 19:40 Uhr  Einsatzübung wird zum Ernstfall.

Was passiert war, erklärte Peter Melzer, kommissarischer Kommandant der Göppinger Feuerwehr, am Dienstag so: Die Wehren seien verpflichtet, die Vorortzüge mit in die Einsatzübungen einzubeziehen. Das war auch am Montagabend bei der „warmen“ Übung geplant gewesen, also mit echtem Feuer und Rauch und ohne Vorankündigung. Zwei Innenstadtzüge hätten sich das Szenario ausgedacht, erklärt Melzer. Die Vorortzüge aus Holzheim und Jebenhausen sollten dazu stoßen. Zwei Göppinger Feuerwehrkameraden seien damit beauftragt gewesen, in einem Teil des ehemaligen Verkaufsraums der auf Abbruch stehenden Gärtnerei einige Holzkisten und etwas Laub zu entfachen, so Melzer, um möglichst realistisch einen Einsatz zu simulieren.

Doch dann wurde die Situation etwas zu realistisch: Vermutlich durch zu viel Sauerstoffzufuhr sei das Übungsfeuer „außer Kontrolle geraten und in die Dachbalken hochgegangen“, erklärte der kommissarische Feuerwehrchef. „Es ist passiert, was eigentlich nicht passieren sollte“, so Melzer.  Der Feuerwehr Löschzug Jebenhausen war mit einem Löschfahrzeug (LF)  im Einsatz


Einsatz 5  /  4.04.2014, 8:39 Uhr  Brandmelde Anlage (BMA) hat Alarm ausgelöst   

Um 8:39 Uhr löst durch Wasserdampf die BMA der Klinik am Eichert aus.  Der LZ 5 war mit 12 Mann im Einsatz..

Einsatz 4  / 12.3.2014, 18:15 Uhr Fahrzeug brennt

Ein Fahrzeug hat  am Mittwoch Abend gegen 18.15 auf der Straße zwischen Göppingen und dem Stadtteil Jebenhausen Feuer gefangen. Dabei kam es auch zu Verkehrsbehinderungen, teilte die Polizeidirektion Ulm auf NWZ-Nachfrage mit. Allerdings musste die Straße nicht komplett gesperrt werden. Gegen 19 Uhr wurde das Fahrzeug abgeschleppt. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. Der Feuerwehr Löschzug Jebenhausen war mit einem Löschfahrzeug (LF) und Tanklöschfahrzeug  (TLF) im Einsatz. Aus Göppingen war der Einsatzleitwagen (ELW)vor Ort.

Einsatz 3 /  9.3.2014,  0.36 Uhr BrandmeldeAnlage (BMA) hat Alarm ausgelöst

Ein defekter Transformator in einem Schaltschrank verursacht einen Schmorbrand, und löst die Brandmelde Alarm aus. Die Feuerwehr von Göppingen und Jebenhausen waren mit 5 Fahrzeugen vor Ort.

Einsatz 2 / 23.2 2014, 11.54 Uhr Brandmelde - Anlage

Zu einem Einsatz im Industriegebiet Autenbach Straße kam es um die Mittagszeit. Die Brandmelde Anlage hatte ausgelöst, weil es in einer  Halle zu einer Rauchentwicklung kam. Nach Belüftung der Halle konnte die Feuerwehr die mit 4 Fahrzeugen vor Ort war wieder einrücken.

Einsatz 1 / 13.2 2014, 22.45 Uhr Brand in drei Gartenhütten

Drei Gartenhütten im Gewann Im Kerben wurden am Donnerstag ein Raub der Flammen. Gegen 22.45 Uhr wurde das Feuer in der Verlängerung des Schmarrenwegs in Jebenhausen bemerkt. Die Feuerwehrwehr von Jebenhausen und Göppingen war mit vier Fahrzeugen und 30 Mann ausgerückt und hatten den Vollbrand nach 30 Minuten unter Kontrolle. Zwei der beieinander stehenden Gartenhäuser brannten nieder. Der Schaden wird auf fast 10.000 Euro geschätzt. Einige Hühner und Tauben kamen durch den Brand um. Die Brandursache muss noch ermittelt werden Die Polizei in Göppingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Telefon 07161/63-2360.


Bilder von NWZ Göppingen







Bilder Von FFW GP Löschzug 5